Musik: Tomte: “Die Toten auf dem Rücksitz”

Kalender: Jabs

Kalender: Jabs

Ich bezweifele, dass nicht jeden Menschen dieser Wunsch im Innersten ewig umtreibt:

“Erzähl, erzähl deinen Freunden,
erzähl allen, die du kennst,
dass wir heute nacht fahren.
Der Himmel ist klar
und der Mond, der scheint,
der Wind steht gut
und die Nacht ist warm.

Pack deine Sachen
und nimm alles mit,
was dir wichtig ist,
und was dir gefällt.

Deine Fotos, alte Platten,
die Narben, die Hoffnung,
dein liebstes T-Shirt und das letzte Geld.
Und das letzt Geld.

Wunder dich nicht über die Toten auf dem Rücksitz,
und dass sie für uns ‘Waltzing Mathilda’ singen.
Und wunder dich nicht über die Route, die ich nehme.
Du wirst sehen, ich werde uns sicher ans Ziel bringen,

über die Berge, die Städte, die Flüsse und Ströme
und wir werden mit den Toten zusammen singen.
Mit den Toten zusammen singen.

Hinter den Bergen, den Städten, den Flüssen und Strömen,
den Fotos und dem letzten Geld.
Mit deinen Narben, alten Platten, deiner Hoffnung,
diesem T-Shirt, am anderen Ende der Welt.

Die Straße verschmilzt am Horizont in der Sonne.
Ich habe immer gezweifelt, doch jetzt seh ich klar.
Alles, alles, alles ist gut, wenn du neben mir sitzt.
Nur noch ein paar Kilometer und dann sind wir

hinter den Bergen, den Städten, den Flüssen und Strömen,
den Fotos und dem letzten Geld.
Mit deinen Narben, den Platten, deiner Hoffnung,
diesem T-Shirt, am anderen Ende der Welt.

Hinter den Bergen, den Städten, den Flüssen und Strömen,
den Fotos und dem letzten Geld.
Mit deinen Narben, den Platten, deiner Hoffnung,
diesem T-Shirt, am anderen Ende der Welt.”

Bücher, Fussball: “Nach dem Spiel”

Foto: Jabs

Foto: Jabs

Eine wunderbare Geschichte von Detlef Kuhlbrodt, die ich schon vor Jahren aus einer Taz ausschnitt: 

“Montagabends spiele ich Fußball. Ich bemühe mich dabei, nicht mit meinen Spielkameraden zusammenzustoßen. Überhaupt ist es eine Unverschämtheit der Natur, nicht mehr so schnell zu sein wie vor zwanzig Jahren. Aber eigentlich auch ganz okay. Und am besten ist immer die Afterhour; wenn man unter der Dusche steht, die viel besser ist als die zu Hause, wenn der ganze Körperquatsch schön wehtut. Weil Sport die Gifte abbaut, schmecken Bier und Zigaretten danach viel besser als vor dem Spiel. Auch unterhält man sich gerne – gelöst fallen einem lustige Sachen ein. Selbst das Schicksal von Fußballvereinen wie Braunschweig oder Köln, das manche Kollegen bewegt, scheint nach dem Spielen interessant.” 

Kino: “Cold War”

Foto: Jabs

Foto: Jabs

Der Film Pawel Pawlikowskis nach seinem großen Wurf “Ida” ist eine großartige, abenteuerliche Liebesgeschichte. Schwarzweiß gedreht und gar nicht so toll, wenn auch melancholisch erzählt, trotzdem irgendwie ein Epos. Aber uneingeschränkt ein Meisterwerk der Bildsprache! Wunderbare Porträts schöner Menschen, atemberaubende Szenen! Einfach klassische Konstruktionen fesseln den Zuschauer.

Diverses: Rettet die Postkarte!

Franziska Fornacon

Franziska Fornacon (Foto: Jabs)

Wenn ich unter den mir nicht per E-Mail zugeschickten, sondern “analogen” Weihnachts-/Neujahrskarten einen Preis für den schönsten Gruß vergeben müsste, gebührte dieser 2018 Franziska F.

 

Bücher: Jahreswechsel

Jabs

Jabs

Neujahrsblatt ins Album von Hermann Hesse

Jedem Tag ein kleines Glück
Ohne Sorge abgewinnen,
Jeden frohen Augenblick
In das goldene Netz zu spinnen
Heiterer Erinnerung.
Jede Stunde sich im Glanze
Reiner Gegenwart versenken,
Dennoch auf das schöne Ganze
Immerfort den Blick zu lenken –
Wer´s vermöchte, bliebe ewig jung.

Fotografie, Kunst: Zehn Jahre “Ballast”

Ballast_1 Ballast_Bolli_1 Ballast_Bolli_2 Ballast_Bolli_3 Ballast_Bolli_4 Ballast_Bolli_5 Ballast_Bolli_6 Ballast_Robert_1 Ballast_Robert_2 Ballast_Robert_3 Ballast_Robert_4 Ballast_Robert_5

(Fotos oben: “Bolli” Jabs, unten: Robert Bilsing)

Die Künstlergruppe “Ballast” beging das zehnjährige Jubiläum ihrer Existenz mit einer aufwendigen Arbeit.

(Ich bin sehr stolz.)

Robert und Bolli brachten, wie gewohnt, ein Jahresheft  heraus, diesmal erstmalig mit Farbfotos! Dazu erhielten die ausgewählten Freunde des Projekts ein Heftchen mit der Sammlung ( insgesamt 33 Ausgaben) von bislang erschienenen Titel- und Beispielseiten, einen Aufkleber und ein Nicki. Bei der Gestaltung dieses Pullis hatten die Jungs keine üble Idee: Die DDR-10-Pfenning-Briefmarke mit dem Motiv des Palastes der Republik wurde abgezeichnet und dem 10. Jubiläum der Akteure von “Ballast der Republik” entgegengesetzt.

 

Diverses: Weihnachtsbotschaft

Pünktchen

“Der Mensch ist gierig und fresssüchtig geworden. Man darf nicht in die Schluchten des mondänen Lebens und des Konsumismus abrutschen.”  Papst Franziskus in der Christmette am 24.12.2018