Category Archives: Mattscheibe

Kino, Mattscheibe: “Fassbinder”

Foto: Jabs

Foto: Jabs

Die Dokumentation von Annekatrin Hendel (auch bekannt durch “Flake” über den Rammstein-Keyboarder Christian Lorenz, “Vaterlandsverräter” über Paul Gratzik, “Anderson” über Sascha Anderson) beleuchtet das schier unfassbare Werk und Leben des gewaltigen Künstlers Rainer Werner Fassbinder:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Dokumentation-und-Reportage/Fassbinder/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822114&documentId=50127812

(Eine Kritik: 
Cristina Nord von der taz kommt zu dem Urteil: „Gröber geht’s nimmer: Annekatrin Hendel versucht sich an einem Porträt Rainer Werner Fassbinders. Werk und Leben setzt sie umstandslos in eins.“ Man erfahre viel über „Fassbinders Liebesverhältnisse und deren Scheitern, über Steuerschulden, Aufputsch- und Beruhigungsmittel, [aber] so gut wie nichts über Ästhetik, Programm, Ideen, politische Positionierungen und die intensive Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte“.)

Mattscheibe: Ingmar Bergman: “Persona”

Foto: Jabs

Foto: Jabs

Dokumentation “Persona. Der Film, der Ingmar Bergman rettete”:
Eine außerordentlich kluge und interessant gemachte Betrachtung zu Bergmans ästhetischem Meisterwerk!
Die deutsche Fassung gibts nicht in der Mediathek:
Es gibt Kritiker, die “Persona” in die, zugegeben ziemlich überflüssige, Kategorie der zehn wichtigsten Werke der Filmgeschichte einordnen. Aber, mit Verlaub, dieser 1965 gedrehte Streifen ist eine mehr als grandiose Arbeit, da kann man von einem Kultfilm sprechen! Ingmar Bergman beeindruckt nachhaltig mit so gewaltigen Bildern. Blicke in die Kamera und tolle Nahaufnahmen erstrahlen in einem wunderbar sattem und warmen Schwarzweiß. Innovative Spiele mit dem Licht verstärken die Handlung. Ich habe selten einen so intensiven, brillanten Film gesehen. Auf einer Kinoleinwand muss er den Zuseher doch umhauen.

http://www.tagesspiegel.de/medien/ingmar-bergmans-persona-szenen-einer-krise/20933982.html

Kino, Mattscheibe: Akt – Naked Beauty

Warhol_Andy_3-Engel

Ein Dokumentarfilm Mario Schneiders, der nicht nur für Leipziger oder Maler interessant sein könnte. Er zeigt uns interessante Menschen beim Aktmodell stehen, aber noch beeindruckender sind die aufgezeigten persönlichen Schicksale der Porträtierten.