Category Archives: Fotografie

Ausstellungen, Fotografie: Die Becher-Klasse: Fotografien werden Bilder

Fotos: Bernd und Hilla Becher

Fotos: Bernd und Hilla Becher

Bernd-und-Hilla-Becher

Eine riesige Fotoausstellung in Frankfurt a.M.

http://becherklasse.staedelmuseum.de

Ausstellungen, Fotografie: Galerie Kicken

Fotos: Sibylle Bergemann

Fotos: Sibylle Bergemann

Bergemann_2 Bergemann_3

Sibylle Bergemann: “Der Rand der Welt”
In der feinen Mitte-Galerie kann man hinlänglich bekannte Motive aus Ostberlin ansehen.

Fotografie: Zeitungsfotos

PonizakPonizakPonizak

Leider Gottes leisten sich in meinen Augen die Tagesszeitungen nicht mehr viele gute Pressefotografen. Die Berliner Zeitung hat mit Paulus Ponizak einen hervorragenden in ihren Reihen!

Fotografie: Großartige Serie “Hufelandstraße” von Harf Zimmermann

Fotos: Harf Zimmermann

Fotos: Harf Zimmermann

zimmermann-1

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Stilbruch/Harf-Zimmermann-Hufelandstraße-1055-/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3914800&documentId=42406184

http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5398938&s=&SuchRahmen=Print/

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/leben-in-der-ddr-wir-kinder-aus-der-hufelandstrasse-26745124

http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/bildergalerie-die-hufelandstrasse-1987-und-heute/1948284.html?p1948284=14

 

http://www.hufelandstrasse-berlin.de/ereignisse.html

Fotografie, Kino: Robert Frank – Don’t Blink

Robert Frank (U.S.A., b. Switzerland, 1924), Detroit, 1955. Gelatin silver print. Gift of Raymond B. Gary, 1984.492.15.

Robert-Frank_4 Robert-Frank_2 Robert-Frank_1

Fotos: Robert Frank

Fotos: Robert Frank

Der Dokumentarfilm wird zurzeit nur noch in ausgesuchten Lichtspielhäusern gezeigt, es ist Eile geboten, wenn man diesen interessanten Streifen nicht verpassen will. Für die Freunde der althergebrachten Schwarzweißfotografie ist ein Kinobesuch wohl eine Pflichtveranstaltung…
In die Lobgesänge der Filmritiker kann ich nicht ganz einstimmen. Alles erschien mir hastig – so gern wäre ich der Handlung gefolgt, aber das allzu rasante Tempo der Erzählung ließ das nicht zu. Die meisten Fotos rauschen einfach zu schnell am Auge des wahrlich geneigten Zuschauers vorbei.
Dabei hätte ich so gern mehr erfahren und gesehen. Großartig sind eingefügte Zeitdokumente des Schaffens von Robert Frank, insbesondere die Filmaufnahmen mit den legendären Beatniks. Dabei wird  die Stimmung durch die augesuchte und sehr verschiedene Musik befeuert.

 

http://www.tagesspiegel.de/kultur/dokumentation-ueber-robert-frank-chaos-ist-sein-konzept/19666398.html

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/film/beatnik-mit-kamera-ein-dokumentarfilm-ueber-den-92-jaehrigen-fotografen-robert-frank-26702912

 

https://www.youtube.com/watch?v=bt97Jomj5nw

https://www.youtube.com/watch?v=TfQCgVnRqzw

 

https://www.youtube.com/watch?v=TknY89kECq0

https://www.youtube.com/watch?v=NDYrEgaw0hc